Dienstag, 16. Januar 2018

Dividenden DK DaxPlus und iShares Stoxx Global Select Div.100

Die ersten Dividenden des Jahres kommen von meinen beiden ETFs, die beide gestern ihre Unsummen an mich überwiesen haben.

Der Deka Daxplus max. Dividend beehrt mich mit 2,19 Euro, das sind pro Anteil 3 Cent, nachdem es ja im Dezember schon einen Cent gab. Die werden sich doch jetzt nicht zum Monatszahler entwickeln? Letztes Jahr gab es um diese Zeit noch keinen Umsatz.
Mein iShares Dividenden-ETF hat mir immerhin schon 15,68 Euro überwiesen. Das war letztes Jahr zwar noch doppelt so viel, aber ich will mich mal nicht beschweren :-)



Alle Werte sind natürlich noch ohne Steuerabzug, ich werde in meiner Tabelle sowieso immer nur noch die Bruttowerte angeben, um die Beträge des Vorjahres einigermaßen Vergleichbar zu haben. Darauf weise ich zu gegebener Zeit noch hin.

Lustig, wie meine Hochrechnung auf das Gesamtjahr nun von 0,- Euro auf über 400,- springt, das war letztes Jahr noch besser, als Corus, gleich als erstes überwiesen hat und die Hochrechnung davon ausging, dass dies nun jeden Tag geschieht. Ich mag sowas ja sehr :-)

"Der Kopiervorgang dauert 28 Tage, nein 45 Sekunden, äh 12 Stunden, 3000 Jahre, ..."

Dienstag, 2. Januar 2018

Dividende Lockheed Martin

Nun wurde mir auch die letzte Dividende von 2017 gutgeschrieben, Lockheed Martin gab sich die Ehre und überwies mir 12,65 Euro. Im Dezemberüberblik habe ich noch 11,50 angenommen, jetzt sind es eben 1,65 Euro mehr. Deswegen ändere ich daran nun nichts mehr.

Wegen des Dollarkurses habe ich weniger als im September, allerdings wurde die Dividende wohl zwischenzeitlich erhöht, nun sind es acht Dollar pro Jahr. Damit erhöht man seit 15 Jahren regelmäßig.

Die Rendite beträgt nun für die letzten 12 Monate 2,52% (brutto), das dürfte nächstes Jahr schon besser sein.

Wrap up 2017 und Ziele 2018

Dieses Jahr liege ich nun immerhin 3133,97 Euro, bzw. netto bei 2518,65 Euro durch Dividenden eingenommen. Damit habe ich mein Ziel für 2017 von 2400,- locker übertroffen, das sind nun fast 210,- pro Monat. Die Dividendenrendite liegt mit 3,79% knapp unter meinen angepeilten 4%.

Statt der angestrebten 15000 Euro, die ich einzahlen wollte, habe ich es nur auf 13500 gebracht. Dass ich mein Dividendenziel trotzdem erreicht habe, liegt an meiner geringen Cashquote momentan. Die wieder hochzubringen sollte mein erstes Ziel sein. Immerhin war ja meine Idee, dass das auch als Notgroschen für spontane wichtige Anschaffungen nutzbar ist.

Nun habe ich also meine Dividende innerhalb eines Jahres verdoppelt. Leider kann ich das nicht einfach fürs nächste Jahr hochrechnen. Auch die 300,- monatlich werden nicht erreichbar sein, das liegt einfach daran, dass mein neu eingebrachter Eigenanteil auf die Depotgröße gerechnet immer geringer wird.

Meine ersten Berechnungen ergeben, dass ich alleine durch die aktuell in meinem Depot befindlichen Aktien etwa 3450,- Euro Bruttodividenden einnehmen werde, wenn sonst nichts dazwischenkommt. Die meisten der Aktien, die ich dieses Jahr gekauft habe, haben ja noch kein ganzes Jahr Dividenden beigetragen, daher der Unterschied zur Zahl oben. Dazu kämen noch die Dividenden, die ich mit den neuen 15k einnehme. Die (netto-)Tabelle in meinem Big Picture schlägt mir knapp 2930,- Euro fürs nächste Jahr vor, bzw. 244,- pro Monat. Diesen Wert auf 250,- aufzurunden ist logisch und da ich dieses Jahr schon 10 Euro über den Erwartungen lag, würde ich die auch noch aufschlagen wollen, so dass ich auf 260,- Euro pro Monat, bzw 3120,- Euro im nächsten Jahr kommen würde. Netto. In brutto dürften das ziemlich genau 4000,- Euro sein, wenn ich die 801,- Freibetrag mit einrechne.

Zukünftig werde ich in meinem Depot auch immer die Bruttowerte angeben, auch wenn mir Steuern abgezogen werden, sonst kann ich den Kram nicht mehr vernünftig gegenüber stellen. So umgehe ich auch ein anderes unschönes Detail: Wenn ich nämlich wegen des Freibetrags eine frühe Dividende (Jahresanfang) ungekürzt angebe und im Laufe des Jahres eine andere wiederum abgezogen wird, erscheint erstere deswegen höher zu sein.

Bleibt jetzt nur noch das Problem mit den Währungsschwankungen, das ich aber so wahrscheinlich nicht lösen kann. Und Dollarkurse angeben wäre noch schlimmer. Also lasse ich das wohl besser.

Fasse ich mal die Ziele für 2018 zusammen:

  • Einzahlung 15.000,- Euro
  • Dividenden: 3.120,- Euro (bzw. brutto 4.000,-)
  • Dividendenrendite: ca. 4% (weiches Ziel)


Dann warten wir es mal ab...

Dividenden Dezember 2017

Schauen wir mal, was es im Dezember noch für Zahlungen gab und wie das Depot nun am Jahresende steht. Die genauere Analyse kommt dann noch separat.

Folgende Zahlungen gab es:
46,76 Corus Entertainment (Zwei Zahlungen diesen Monat)
13,71 Unilever
17,25 IBM
  0,48 Deka DaxPlus
31,69 Gladstone Capital
13,54 Microsoft
36,45 Qualcomm
  2,47 Barrick Gold
12,19 Gilead
  9,61 Starbucks
25,67 Prospect Capital
  0,41 Zinsen Consors

11,50 Lockheed Martin
-14,77 Cracker Barrel

Die Dividende von Lockheed Martin steht noch aus, ich trage es jetzt mal mit 11,50€ ein und korrigiere das später in meinen Unterlagen. Die Abzüge von Cracker Barrel sind ja eigentlich rückwirkend, aber deswegen ändere ich meinen Beitrag von damals nicht um.

Insgesamt also 206,96 Euro, das sind brutto 152,37 Euro. Letztes Jahr lag ich hier noch bei 121,-.

Dieses Jahr liege ich nun bei 3133,97 Euro, bzw. netto bei 2518,65 Euro. Damit habe ich mein Ziel von 2400,- locker übertroffen, das sind nun fast 210,- pro Monat. Die Dividendenrendite liegt mit 3,79% knapp unter meinen angepeilten 4%.

Meine Ziele fürs nächste Jahr werde ich wohl in einem eigenen Post unterbringen.

Freitag, 29. Dezember 2017

Dividenden Gladstone und Corus

Heute gab es wieder zwei Geldeingänge, über die ich berichten will, beides meine üblichen Monatszahler, die ich ja normalerweise in meiner Berichterstattung ausblende.

Gladstone Capital hat mir 31,69 Euro überwiesen. Von Monat zu Monat hat sich da wenig geändert, aber im Januar waren das noch über drei Euro mehr. Ich vermute, das liegt wie immer am Dollarkurs, an der Dividendenhöhe hat sich ja seit 2009 nichts mehr geändert. Trotzdem komme ich insgesamt für dieses Jahr auf eine Dividendenrendite von 11,5%. Das ist nicht von schlechten Eltern, auch wenn man da normalerweise die Steuern noch abziehen muss.

Corus hat wie immer einen geringeren Betrag überwiesen: 23,61 Euro erreichten mich ebenfalls heute. Überraschend allerdings ist, dass bei Corus das Geld ja eigentlich immer nach dem Monatswechsel kommt, weshalb ich es immer auch dann erst in mein Depot eintrage. Wahrscheinlich ist das nur wegen des Jahreswechsels, aber wenn die das nun immer hinbekommen würden, würde es mir einiges einfacher machen: Ich tracke mein Depot ja nebenher auch noch mit Portfolio Performance, das die Überweisungen jedoch immer mit dem richtigen Datum der Wertstellung erfasst. Dadurch passten meine Zahlen nicht so richtig und ich wollte mich sowieso daran anpassen und immer die Wertstellung berücksichtigen. Wäre sehr praktisch, wenn das so bliebe.

Auf das Jahr gerechnet komme ich bei Corus auf 6,66% Dividendenrendite. Das gefällt mir sehr gut.

Eigentlich wäre ich damit schon fast in der Lage, die Monats-oder Jahresübersicht zu machen, allerdings fehlt noch Lockheed Martin in meiner Liste. Wahrscheinlich muss ich damit jetzt bis Dienstag warten. Oder ich nehme einfach 12 Euro an und rechne einfach damit.

Mal sehen, wie ich Bock habe...